Um unsere Webseite für Sie optimal darzustellen und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
OK

Herzlich willkommen bei der EDITION EYFALIA!

Der KBV-Verlag, der sich bislang mit spannenden Kriminalromanen und packender Phantastik einen Namen gemacht hat, braucht dringend einen Ableger, in dem er sich neben der Spannungsliteratur auch einmal den Dingen des Lebens widmen kann. Den schönen, den heiteren, den nachdenklichen ...


Edition Eyfalia nimmt sich dieser Texte an. Ein kleines, feines Programm mit Geschichten, die nicht länger in der Schublade schlummern dürfen, mit Illustrationen und Fotokunst, die das Herz des Eifel-Liebhabers höher schlagen lassen.


Der Name „Eyfalia“ für die Eifel fand erstmals im Jahre 1550 Verwendung bei der ältesten gedruckten Karte dieser Landschaft in Sebastian Münsters Cosmographia. Ein historisches Faktum, dem wir uns verpflichtet fühlen.

Eyfalia, das sind Geschichten und Erzählenswertes über und aus unserer Heimat, Zeugnisse und Bilder einer unvergleichlich wertvollen Provinz. Bücher, hergestellt mit viel Liebe zum Detail und mit Mut zum Außergewöhnlichen.

Neuheiten

News

Erscheint im Herbst 2020: Die Eifelgäng: Hände hoch - es wird lustig!

Das neue KBV-Verlagsprogramm für den Herbst 2020 ist erschienen. Freuen Sie sich in der "edition eyfalia" auf ein umfangreiches Werk der legendären Eifelgäng. Mit dem Band "Die Eifelgäng: Hände hoch - es wird lustig!" präsentieren die drei Eifeler Urgesteine Manfred Lang, Günter ...

30 Jahre KBV – 30 % Rabatt - 30 EBooks: Phantastische Geschichten mit Gänsehaut-Feeling

Vom 20.12. bis 09.01.2020 entführen wir Sie mit einem phantastischen Angebot in die schaurig-phantastische Eifel. Tiefe Wälder und andere Orte, die voller uralter Geheimnisse sind, warten im Schattenreich der Phantastischen Reihe „Schwarze Eifel“. Autorinnen und Autoren wie Erika Kroell, Ralf ...

Eine Kindheit in der Nachkriegseifel: Klaus Vater blickt auf den Mythos Bergstraße

Klaus Vater führt aus der Sicht eines Kindes mitten hinein in den Mythos „Bergstraße“. Die Bergstraße in Mechernich mit ihren über 600 Metern Länge prägten die Erinnerungen des Autors: 4500 Menschen arbeiteten im und für das Blei. Die Männer stiegen in die Erde, ...

Paul Kemen blickt auf 20 Jahre Polizei-Arbeit: Aber Herr Wachtmeister ... ich wollt\' doch nur

Kuriose Verkehrsunfälle, misslungene Straftaten, turbulente Fahndungen … Die vorliegende Auswahl bietet eine bunte Palette heiterer, turbulenter und auch anrührender Episoden aus dem Polizeialltag, niedergeschrieben in Kemens unverwechselbarem Stil. 

20 Jahre lang war Paul Kemen ...

Schwarze Eifel: Sämtliche Romane der Phantastischen Reihe nun als eBook bei Eyfalia

Tiefe Wälder, seltsame Gesteinsformationen und verwitterte Wegkreuze, manchmal gar Grabsteine an bizarren Orten. Die Eifel hütet uralte Geheimnisse, manche davon kratzen in finsteren Nächten an den Eingangstüren und Fensterläden einsam stehender Höfe. Wer sich mit ihnen einlässt, ...

>Manni kallt platt< steigt von Null auf Platz 25 in die Indepent-Bestsellerliste ein!

Die Independent – Charts erstellt das Börsenblatt, das Wochenmagazin des Deutschen Buchhandels, in Zusammenarbeit mit Media Control. Die Liste der meistverkauften Bücher unabhängiger Verlage basiert auf einer wöchentlichen Abfrage von insgesamt 4400 ...

>Manni kallt platt< - zum Lesen und zum Hören


Manfred Lang - Journalist, Kabarettist, Buchautor und Diakon – erklärt in seinem neuen Buch nicht nur die Sprache eines Landstrichs, sondern auch die Menschen, die hier das Leben meistern ...

Ein Klassiker in Neuauflage: >Eifel< von Walter Schenker

Wenn man einem großartigen Schriftsteller sowie seinen Lesern eine Freude machen will, ist ein Buch das schönste Geschenk. Noch besser ist es, wenn das Buch aus der Feder des Autors stammt und inzwischen eine kostbare Rarität darstellt. Und am allerbesten ist es ...

Im Land der schwarzen Schafe

Eine Rezension zu Ulrich Lands Roman `Michel B. verzettelt sich´ von Schriftsteller und Verleger Guntram Walter.

17. Januar 2017

Auf dem Portal ze.tt las ich neulich einen Artikel über die Fragestellung „Was Menschen interessant macht.“ Und tatsächlich geht es dabei immer ...

Eifeler Ermittlungen eine Enkels

Michel B. verzettelt sich

Ein Roman um den radikalsten Vertreter des rheinischen Katholozismus. Ein Leben im klaffenden Abgrund zwischen Anspruch und Wirklichkeit - in der Eifel zur Zeit der Hitlerdiktatur.

In seiner Zeit war Michel B. im ...

Et jit net jerannt 3

Dritte Lieferung - lang erwartet:

Seit sechs Jahren ist die Kolumne Eifel-Einsichten von Fritz-Peter Linden fester Bestandteil in Eifeler Lokalteil des Trierischen Volksfreunds. Der mahnende Schlusssatz "Et jit net jerannt!" ist seitdem ein geflügeltes Wort ...

Vom Städter, der auszog, Batralzem zu trinken

Mit augenzwinkerndem Charme beschreibt Bernd Imgrund das Heranreifen einer großen Liebe: zum Landleben, zur Eifel und zu ihren Bewohnern.

Bernd Imgrund hat sich in der ländlichen Abgeschiedenheit der Eifel einen Traum erfüllt, den viele Städter träumen. Aber vor ...

„Es soll ein Lesebuch für jeden sein“

Alois Mayer über „Ritter, Burgen gold’ne Schätze“, Lebensläufe und verschiedene Überlieferungen

Herr Mayer, über 700 Burgen und Schlösser gab es einst in der Eifel. Eine überraschend große Zahl?
mehr »

Fritz Koenn an „seinem Abend“ gefeiert

Fritz Koenn, der Erfinder des „Ferkes Wellem“, ist an „seinem“ Abend sichtlich gerührt gewesen. Denn mit dem Besuch der Benefizgala für den Mundart-Autor zeigten 240 Hellenthaler Gäste, dass der Dichter auch in ihren Herzen immer ein Hellenthaler geblieben ist.

mehr »